Katrin Kamrau
Stadt:
Lübben/Antwerpen
Medium:
Fotografie
Artist Statement
Katrin Kamrau (*1981, DE) lebt und arbeitet in Lübben und Antwerpen. Bis 2010 studierte sie Fotografie und Medien an der Fachhochschule Bielefeld. In 2012 und 2013 nahm sie teil am Atelierprogramm des HISK, Gent, B. Die Künstlerin untersucht Bildfindungs-, sowie Wahrnehmungsprozesse von kamerabasierten Bildern in Bezug auf deren politische und historische Rolle in unserer Gesellschaft. Im besonderen interessiert sie sich für soziale Interaktionen, Machtstrukturen, Rollenzuschreibungen, sowie Beziehungsgeflechte zwischen Subjekt und Objekt, die von BildautorInnen injiziert oder von BetrachterInnen reproduziert werden. Ihre Arbeiten werden national und international ausgestellt, u. a.: im Bozar, Brüssel (2015); Bielefelder Kunstverein (2014); M HKA, Antwerpen (2014), ikob, Eupen (2014); W139, Amsterdam (2012); Deichtorhallen Hamburg (2010). 2014 wurde ihr der GWK Förderpreis Kunst verliehen.
 
Portfolio
 
SPEKTRUM*objekt16(bildträger), silkscreen print on dorée paper, 21 x 29,7 cm, 2012. courtesy die Künstlerin und stilll gallery, Antwerpen, BE
Fotografie
SPEKTRUM*objekt18(portrait), installation with 59 Lambda prints, each 20 x 27 cm, 2014. Installation view at the exhibition metro / -skopien, GWK Art Prize 2014, Kunstverein Bielefeld, GER, November 2014 - January 2015. © Foto: 2014 Katrin Kamrau , courtesy die Künstlerin und stilll gallery, Antwerpen, BE
Fotografie
SPEKTRUM*shelf (Der dominante Blick), wooden shelf, xerox copies, letter, 210 x 108 x 6 cm, 2013. © Foto: 2013 Katrin Kamrau / courtesy die Künstlerin und stilll gallery, Antwerpen, BE
Fotografie