Franziska Opel
Stadt:
Hamburg
Medium:
Installation
Artist Statement
Franziska Opel (*1984, DE) studierte an der Hochschule für bildende Künste Hamburg bei Matt Mullican und Wigger Bierma. 2014 machte sie ihr Diplom mit Auszeichnung. Die Beschäftigung mit Erscheinungsformen menschlicher Mimik und Gestik, die Verwendung typographischer Elemente und prägnante, sich einprägende Bilder sind drei Konstanten im Werk von Franziska Opel. Ihre poetischen Text- , Bild- und Videoarbeiten münden oftmals in aufwendigen Installationen. Ihre Arbeiten wurden u.a. in Köln, München, Berlin, Sofia, Graz, Mailand und Prag ausgestellt.
2012 erhielt sie das Jahresstipendium der Karl H. Ditze Stiftung für Diplomstudierende.
 
Portfolio
 
TOWER OF POWER und BULLET OF LOVE je 40,5 x 24,6 cm, lackierte Druckklisches, 2015
Installation
SAD MAD BAD 300 cm x 340 cm, Acrylfarbe auf Wand, 2014 Ausstellungsansicht FRENZI and FRIENDS – a holy circle, Grindelallee 117
Installation
24HRS OPEN 160 cm x 140 cm, Folienbeschichtung auf Glas, U-Bahntunnel Ebertplatz, Köln / 5,26 qm – ComeTo- gether Projekt, 2015
Installation