Linda Hollkott
Stadt:
Hagen/Hamburg
Webseite:
Medium:
Installation
Artist Statement
In ihren Werk spielt Linda Hollkott häufig mit naturwissenschaftlichen Phänomenen, welche sie für den ephemeren Charakter ihrer Arbeiten einsetzt. Indem Bilder auftauchen und verschwinden oder Installationen ihren Aggregatzustand verändern, entstehen Situationen, welche ein Bewusstsein um die Vergänglichkeit und die Antithetik des Lebens, welche zwischen Sein und Nicht-Sein changiert, erfahren lassen. Bei der Arbeit "Tau" bildet sich eben dieser auf einer Fensterscheibe. Dann löst er sich auf – und bildet sich wieder, zyklisch, pulsierend. In dieser subtilen Raumintervention verhindert eine einzelne, angelaufene Scheibe eines Kassettenfensters dem aufmerksamen Betrachter den Ausblick, lenkt dafür seine Aufmerksamkeit auf das Entstehen und Vergehen des aus Tau bestehenden, einmaligen Bildes.
 
Portfolio
 
Tau - Zusammenarbeit mit Reto Buser - Kinetische Installation - 2014 - Größe: individuell anpassbar
Installation